Was ist die Musik.Box?

Was ist die Musik.Box?

Das soziokulturelle Projekt Musik.Box ist ein Förderangebot für musikbegeisterte Kinder und Jugendliche zwischen neun und dreizehn Jahren im Magdeburger Stadtteil Buckau. Es richtet sich an die Kinder, die aufgrund fehlender finanzieller Ressourcen ihrer Familien nicht die Möglichkeit haben, musikalische Förderangebote zu besuchen. Musikalische Bildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur, der jedem Menschen offen stehen sollte.

Das Projekt Musik.Box leistet daher einen wertvollen Beitrag für die Entwicklung von Kindern und steht deshalb unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Magdeburg, Dr. Lutz Trümper.

Die Musik.Box soll vom Oktober 2010 bis zum Mai 2011 durchgeführt werden und ist als ein Projekt mit 20 Teilnehmern geplant. Teilnehmen können Kinder zwischen 9 und 13 Jahren aus benachteiligten Buckauer Familien. Einmal wöchentlich soll im Thiem20 – Haus für junge Kunst in Buckau eine unentgeltliche Veranstaltung im Rahmen einer Musik AG stattfinden, in der die Kinder durch Erleben und eigenständiges Handeln lernen. Bestandteile dieser Veranstaltungen werden zum Beispiel das Kennenlernen und Ausprobieren von Musikinstrumenten, das Hören und Mitbringen von Musik und das Erarbeiten und Aufnehmen von einfachen, eventuell selbst komponierten, Musikstücken sein.

Im Hintergrund stehen dabei die soziale Verwurzelung der Kinder mit ihrer Region und das aktive Gestalten von Kulturangeboten für den Stadtteil Buckau. Im Laufe des Projekts findet zur Stärkung der Gruppendynamik ein Wochenendworkshop statt, in dem vor allem Wert auf soziale Interaktion gelegt wird. Dieser trägt außerdem zur Nachhaltigkeit des Projekts bei, da die Kinder stetig dazu animiert werden sollen, weiterhin musikalisch miteinander zu agieren und Gelerntes an andere Kinder weitergeben.

Am Ende des Projekts wird es eine Aufführung im Thiem20 geben, in der die erarbeiteten Musikstücke öffentlich vorgetragen werden. Außerdem ist eine Zusammenarbeit mit den lokalen Radiosendern, unter anderem dem Mitteldeutschen Rundfunk – Radio Sachsen-Anhalt geplant, wo die aufgenommenen Musikstücke im Rahmen einer Reportage gesendet werden sollen.

Das Projekt Musik.Box hat den Anspruch, den Kindern mehr zu vermitteln als ein gewöhnlicher Musikunterricht. Individuelle Stärken und Interessen sollen gezielt gefördert werden, weswegen die Teilnehmerzahl auf zehn begrenzt ist. Zwar gilt „Der Weg ist das Ziel“, dabei soll die Musik.Box aber keine Beschäftigungsveranstaltung sein, sondern durch die geplante Aufführung und Radiosendung ein gewisses Niveau anstreben und erreichen. Auf diesem Weg werden die Kinder während der Laufzeit motiviert, sich auch außerhalb des Projekts mit Musik und Kultur auseinanderzusetzen und eigenständig die Stärken und Interessen auszubauen. Dadurch wird vor allem als Motivationsarbeit sowie durch die Förderung von nachhaltigem Lernen ein wichtiger Beitrag zur kulturellen und sozialen Bildung bzw. Entwicklung der Kinder geleistet.

Comments are closed.